Das Oé-Team bietet Lieferung ab 6 bestellten Flaschen an!

Einen Wein dekantieren, wie ist es nützlich?

Wenn Sie Gäste empfangen und Wein ausschenken möchten, stehen Sie oft vor einem Dilemma. Wie serviere ich Wein am besten, dekantieren oder dekantieren ? Beide Praktiken können dazu führen, dass der Wein beim Servieren besser schmeckt. Um das Dekantieren besser zu verstehen, sehen wir uns die wichtigen Informationen an.

Einen Wein dekantieren oder dekantieren?

Viele Leute verwechseln diese beiden Aktionen. Sie sind jedoch verschieden, auch wenn sie relativ eine gewisse Ähnlichkeit aufweisen. Obwohl beide Praktiken beinhalten, den Wein in eine Karaffe zu füllen. Sie haben Besonderheiten:

  • Der Hauptzweck des Dekantierens eines Weins besteht darin, die im Wein vorhandenen Ablagerungen zu entfernen, ohne ihn zu belüften, dh den Wein auf irgendeine Weise zu reinigen. Für die Dekantierung muss die gewählte Karaffe den Kontakt des Weins mit der Luft so weit wie möglich einschränken. Lesen Sie unseren Artikel über die Ansiedlung, um mehr zu erfahren.
  • Andererseits ist der Hauptzweck des Dekantierens eines Weins seine Belüftung. Die gewählte Karaffe muss also den Kontakt des Weins mit der Luft begünstigen.

Liquid error: product form must be given a product

ab


Warum dekantieren – Wein dekantieren?

Diese Frage stellen sich viele Weinkonsumenten. Die meisten Leute tun es nur, weil sie davon gehört oder jemanden dabei gesehen haben. Wein ist ein empfindliches Getränk, dessen Qualität leicht verändert werden kann. Vor dem Dekantieren oder Dekantieren ist es also wichtig, sich die Frage zu stellen, warum Wein dekantieren oder dekantieren?

Zu Ihrer Information, manche Weine werden heutzutage nicht mehr gefiltert. Sie enthalten daher feste Ablagerungen. Um beim Verzehr nur Flüssigkeit im Mund zu haben, ist es daher notwendig zu dekantieren . Der Vorgang ist nicht unbedingt erforderlich, bietet jedoch eine angenehmere Verkostung .

Was das „ Dekantieren “ betrifft, so ist es notwendig, dem Wein Geschmeidigkeit zu verleihen. In der Tat dauert es eine gewisse Zeit, bis die Komponenten des Weins in perfektem Gleichgewicht sind, daher die Reifung des Weins . Ein Wein ist am besten, wenn er alt ist. Heute haben wir jedoch die Angewohnheit, junge Weine zu konsumieren. Um letztere qualitativ zu verbessern, ist ein Dekanter notwendig.

Wenn der Wein noch jung ist, sind seine Aromen noch nicht sehr ausgeprägt. Es ist immer noch säuerlich und scharf, was einen oft zusammenzucken lässt, und der Alkohol ist sehr auffällig. Die Sauerstoffversorgung des Weins wird den Wein erwecken und seine Aromen offenbaren, sie wird zur Entwicklung des Weins beitragen. Das Oxidieren des Weins hilft, ihn weicher zu machen und den Alkohol weniger wahrnehmbar zu machen.

Um nicht falsch zu dekantieren, ist es wichtig zu wissen, welchen Wein man dekantiert.

Weine zum Dekantieren

Wie zu erwarten, sind nicht alle Weine dekantierbar. Zum Dekantieren bestimmte Weine sind (zu) junge Weine.

Bei alten Weinen kommt es auf die Eigenschaften des Weines an. In den meisten Fällen ist es jedoch nicht sehr ratsam, alte Weine zu dekantieren. Sie werden eher diejenigen sein, die dekantiert werden.

Unter den nicht zu dekantierenden Weinen gibt es Schaumweine. Nach dem Öffnen verliert Schaumwein alle seine Bläschen und damit sein Spritzen. Sie werden vor dem Verzehr geöffnet. Das Dekantieren von technologischen Weinen wird nicht empfohlen. Diese Standardweine verlieren leicht ihre Eigenschaften in der Luft.

Vorzugsweise sind die zu dekantierenden Weine junge Rotweine, die Rosés und die Weißen haben davon nichts zu gewinnen.

Aber woher wissen Sie, welche Weine Sie dekantieren sollten?

Sie sind leicht zu unterscheiden, junge Weine sind durchsetzungsfähiger, anstrengender und geruchsschwächer.

Bevor Sie mit dem „ Dekantieren “ fortfahren, müssen Sie den Wein zuerst probieren. Dazu müssen Sie die Weinflasche öffnen und den Wein in ein Glas gießen. Bevor Sie es probieren, schnuppern Sie lange daran, d.h. tauchen Sie Ihre Nase in das Glas. Dadurch können Sie die Aromen riechen, die aus dem Wein hervorgehen. Im Mund zeigt der zu dekantierende Wein eine unangenehme Säure oder ein Gefühl von Schwere. Sie müssen den Vorgang ein zweites Mal wiederholen. Riechen Sie es, dann schmecken Sie es. Beim zweiten Mal sieht man eine Veränderung. Nach einigen Minuten muss der Vorgang ein drittes Mal wiederholt werden. Wenn nach diesen Prozessen der Wein im Glas eine deutliche Verbesserung erfährt, ist es besser, ihn zu dekantieren. Diese Erweichung des Weins beweist, dass der Wein dekantiert werden muss.

Wenn der Wein hingegen beim ersten Mal einen angenehmen und süßen Geschmack hat, so lecker, dass Sie den Drang verspüren, ihn erneut zu trinken, muss der Wein nicht dekantiert werden.

Wie lange sollte man einen Wein dekantieren?

Jede Weinsorte hat eine andere Dekantierzeit. Je nachdem, ob es rot oder weiß ist, ist die Stunde des Dekantierens vor der Verkostung spezifisch für jede Person.

Für einen sehr kräftigen Rotwein zwei bis vier Stunden vor der Verkostung dekantieren. Bei einem leichten Rotwein erst eine Stunde vor dem Genuss dekantieren.

Bei einem Weißwein ist es nicht notwendig, ihn der Luft auszusetzen. Das Dekantieren erfolgt also zum Zeitpunkt des Servierens.

Das Dekantieren alter Weine muss 10 bis 15 Minuten vor dem Verzehr erfolgen. Es ist immer wichtig, sich daran zu erinnern, dass Wein bei längerer Lufteinwirkung sauer werden kann. Man muss also wissen, wie man vorgeht.

Wie dekantieren und dekantieren?

Um den Wein zu dekantieren, hat man zunächst die nötigen Materialien zur Hand: eine Weinkaraffe und einen Twist zum Öffnen einer Flasche. Die Weinkaraffe unterscheidet sich von einer Wasserkaraffe durch einen weiter ausgestellten Boden und einen längeren und schmaleren Hals. In einem zweiten Schritt gilt es, für die Sauberkeit der Karaffe zu sorgen.

Wenn die Reinigung der Karaffe beendet ist, nehmen Sie die Weinflasche und bringen Sie sie näher an die Karaffe. Öffnen Sie die Flasche mit dem Gimlet und gießen Sie den Wein in die Karaffe. Und bis zur Verkostung ruhig ruhen lassen. Bei einem zu jungen Wein, bei dem die Dekantierzeit ziemlich lang ist, kann er ein wenig geschüttelt werden, um den Vorgang zu beschleunigen.

Beim Dekantieren ist es empfindlicher. Und zusätzlich zur Karaffe brauchen wir eine Kerze. Zuerst müssen Sie die Karaffe platzieren; zünde die Kerze an und stelle sie gegen das Licht, wo du die Flasche platzieren wirst. Beim Dekantieren sollte der Kontakt des Weins mit Luft möglichst vermieden werden. Es ist notwendig, den Flaschenhals näher an den Dekanter zu bringen oder sogar die beiden Hälse zu verkleben. Für ein einwandfreies Umfüllen muss die Flasche so gehalten werden, dass die Ablagerungen beim Befüllen der Karaffe am Flaschenboden bleiben. Die Karaffe wird langsam befüllt, ohne die Flasche zu schütteln. Die brennende Kerze ermöglicht es, die Ablagerungen zu sehen und zu wissen, wann es notwendig ist, aufzuhören.

Bei alten Weinen, die sich leicht verändern, sollte man sie am besten nicht dekantieren. Sie müssen es nur vertikal sitzen lassen und die Schwerkraft ihre Arbeit machen lassen.

Vor dem Dekantieren oder Dekantieren kann es erforderlich sein, die Karaffe zu dekantieren. Gießen Sie dazu etwas Wein in die Karaffe und rühren Sie um, bis alle Seiten mit Wein bedeckt sind. Als nächstes entsorgen Sie den Wein aus der Karaffe und beginnen Sie mit dem Dekantieren oder Dekantieren. Dieser Vorgang beseitigt alle Gerüche, die sich vor den Vorgängen in der Karaffe befinden.

Vor- und Nachteile des Dekantierens von Weinen

Auch wenn junge Weine nicht so saftig sind wie ältere Weine, werden sie durch Dekantieren immer noch besser. So hat ein gutes Dekantieren den Vorteil, den Geschmack des Weins zu verbessern, alle seine Besonderheiten hervorzuheben, den Wein entspannter und weiser zu machen. Während der Verkostung gibt es keine Grimassen am Tisch.

Diese Operation hat jedoch einen Nachteil. Dadurch verliert der Wein seinen eigenen Charakter, den Charakter, der ihn von anderen unterscheidet. Daher kann es schwieriger sein, zu unterscheiden, um welchen Wein es sich handelt.

Schließen (Esc)
aufpoppen

Verwenden Sie dieses Popup, um ein Anmeldeformular für eine Mailingliste einzubetten. Alternativ können Sie es als einfachen Aufruf zum Handeln mit einem Link zu einem Produkt oder einer Seite verwenden.

Altersüberprüfung

Indem Sie auf die Eingabetaste klicken, bestätigen Sie, dass Sie alt genug sind, um Alkohol zu konsumieren.

Suchen
Unsere Engagements
Einkaufswagen
Ihr Einkaufswagen ist im Moment leer.
Einkauf beginnen