L’apéro de la fin d'été : les feuilletés tomates séchées mozzarella

Aperitif am Ende des Sommers: getrocknete Tomaten-Mozzarella-Blätterteiggebäcke

Gut gemachte Brötchen für den Aperitif. Wir haben das Rezept, um den sommerlichen Aperitif noch ein wenig zu verlängern. Sind Sie versucht?

Foto von Snoopy im Fourneaux

Zubereitung: 15 min und Kochen: 10 min - Für 6 Feinschmecker
• 1 Blätterteig (Bio und hausgemacht, es ist besser :))
• 1 Glas mit 150 g Konfit aus sonnengetrockneten Tomaten
• 1 Mozzarella di Bufala DOP
• 10 schwarze Oliven
• 1 Esslöffel Mohn
• Etwas getrockneter Oregano

Backofen auf 180° vorheizen. Den Blätterteig ausrollen und mit etwas Mohn bestreuen. Rollen Sie das Nudelholz vorsichtig über den Teig, um die Samen zu verkrusten.

Drehen Sie Ihren Teig um und garnieren Sie ihn mit sonnengetrocknetem Tomatenconfit. Den Mozzarella in dünne Streifen schneiden und auf dem Confit anrichten. Die schwarzen Oliven in sehr kleine Stücke schneiden und über den Mozzarella streuen.

Rollen Sie den Teig auf sich selbst und schneiden Sie dann Scheiben von einem Zentimeter ab
und halb. Legen Sie sie flach auf ein Backblech, das mit einem Blech ausgelegt ist
Pergamentpapier dann mit etwas Oregano bestreuen.

In Maßen zu genießen mit einem Glas rotem Côtes du Rhône Oé ;-)

Für eine schnellere und zeitlosere Variante empfehlen wir Ihnen, die Füllung mit Pesto Rosso und/oder Pesto Verde durch etwas Parmesan zu ersetzen. Sie können Ihren Blätterteig auch mit Auberginenkaviar garnieren, wenn Sie Lust dazu haben.

Für Feinschmecker, die mit einem guten Gericht weitermachen oder einen Aperitif aufpeppen möchten, hier unsere weiteren Rezeptideen...

 Blätterteiggebäck aus getrockneten Tomaten und Mozzarella mit Bio-Wein Der rote Oé der Côtes-du-Rhône

• Das hausgemachter Hummus mit a Glas Weißwein

 Die Bruschettas mit Mozzarella und Parmaschinken und die Corbières oder das Mittelmeer !

• Das Auberginenkaviar mit zu heiraten Die rote Côtes-du-Rhône

Das Weihnachtsessen des Teams mit denen alle heiraten Oé Bio-Weine

Zurück zum Blog